Aktuelle Infos der Hundeschule

Besuche mit Hund und Herz

Qualifizierung zum Besuchshundeteam in Altenheimen
In Kooperation mit der Hundeschule „mitHunden“ und dem Margarethe-Eichholz-Heim.

07.5.2022, 10:00–16:00 Uhr
08.5.2022, 14:00–17:00 Uhr
20.5.2022, 17:00–20:00 Uhr
21.5.2022, 10:00–18:00 Uhr
22.5.2022, 14:00–18:00 Uhr

Möchten Sie als Hundehalter*in mit Ihrem Hund Bewohner*innen eines Altenheims besuchen und damit eine besondere Art der Zuwendung, Wärme, Trost und Freude in die Zimmer bringen? In dieser Qualifikation lernen Sie, was dafür wichtig ist und trainieren kleine Aktionen mit Ihrem Hund für die Besuche.


Inhalte der Qualifizierung sind
- Rechtliche Grundlagen, Hygiene, Gesundheit
- Körpersprache des Hundes
- Führung des Hundes
- Auslastung, Beschäftigung des Hundes
- Einsatzbereich Altenheim, Seniorenheim
- Alte Menschen im Seniorenheim:
Pflegebedürftigkeit, Demenz, ...
- Beschäftigungsideen für Besuche,
Training mit Hunden
- Haltung & Kommunikation für Besuche 

Kosten: kostenfrei bei anschließendem min. 2jährigem ehrenamtlichen Engagement,
ohne ehrenamtliches Engagement 550 €

Max. 6 Teilnehmende Mensch-Hund-Teams

Anmeldung:

Simone.glup@ekir.de oder gunhild.grossmann@ekir.de

"Einen Hund sprachfrei führen"

Führung bedeutet, einem Hund ohne Sprache und ohne Kommandos Sicherheit, Orientierung und Klarheit zu geben.

In diesen 2 Stunden Intensivtraining werden wir uns in praktischen Übungen die Rollen in der Beziehung von Mensch und Hund ansehen und eine sprachfreie, körperaktive, Respekt einfordernde Kommunikation einüben. Um diese Kommunikation sichtbar zu machen, werden die Übungen gefilmt und anschließend gemeinsam reflektiert.

Zeit:

11.00 - 13.00 Uhr

 

Max. 4 Mensch-Hund-Teams

Kosten: 50,- €

Leitung: Gundi Großmann

Anmeldung erforderlich: post@mithunden.de

Online-Vortrag

Körpersprache von Hunden
 

Was will mein Hund mir sagen? Was fühlt er gerade? Was wird er wahrscheinlich als nächstes tun? Wäre es nicht wunderbar, wenn du als Hundehalter*in diese Fragen beantworten kann? Dabei ist das gar nicht so schwer, wie viele meinen. Denn ein Hund ist auf keinen Fall stumm: Er „spricht“ mit seinem Körper! Die Bewegung jedes einzelnen Körperteils hat eine Bedeutung. In diesem Vortrag gehen wir darauf ein, wie du deinen Hund „lesen“ lernst und wie deine eigene Körpersprache Einfluss auf dessen Wohlbefinden hat. Eine Bereicherung Dich und deinen Hund!

Das werden wir besprechen

  • Wie drückt ein Hund sich aus?
  • Aus welchen Elementen besteht Körpersprache?
  • Was lässt sich durch Körpersprache ausdrücken?
  • Wahrnehmen und beschreiben: von der Nasen- bis zur Rutenspitze
  • Bedeutung von Blick & Mimik, Ohren, Maul, Körper & Rute
  • Vom Bild zur Interpretation: Bilder deuten
Ziel
Die unterschiedlichen körpersprachlichen Signale des Hundes kennenlernen und mit etwas Übung und Zeit immer besser deuten können. So können unangenehme Situationen für den Hund, z. B. bei Hundebegegnungen, schneller erkannt und ggf. angepasst werden.

Sonntag, 30.05.2022, 18.30 Uhr

Ort: online via ZOOM

Kosten: 15,- Euro

Anmeldung bis zum 25. Mai an:

post@mithunden.de